Schwarzwald  Marathon 2016-10-09

Vor 10 Jahren lief ich hier in Bräunlingen  beim Schwarzwald Marathon meinen ersten Halbmarathon. Dazumal wusste ich nicht einmal wie viel Kilometer ich zu laufen habe. War Anfänger  der damals ein Jahr lief und absolut keinen Kontakt zu Läufern hatte. Die Zeit war 2:02:XX die ich lief und das Laufgestell war am Ende, Treppe runter ging es 3 Tage lang nur rückwärts. Die Folge war, ich fing richtig an zu trainieren somit war der Halbmarathonlauf mit der Zeit von 1:42:xx der Beginn des Laufsucht. Eine Sucht mit der man Leben kann und nicht wie die vorgehende Nikotinsucht als Kettenraucher mit täglich 80 Zigaretten.

Diesmal  war es der erste Marathon auf der Schwarzwaldstrecke hier in Bräunlingen , mit dem Heimvorteil das ich die Strecke als Trainingsstrecke schon kannte. Im September lief ich die Strecke noch zweimal jeweils in der Zeit um die 4:40:XX / 4:45:XX. Somit machte ich mir Gedanklich die Zeit von 4:30:XX machbar.

Start war um 9Uhr30, trocken, kühl als Bekleidung wählte ich kurze Short und 2 Shirts wobei ich nach 5km eines bereits wieder auszog. Mit dabei wie üblich mein Laufrucksack mit meinem Trinkgemisch im neuen Mischverhältnis. Hatte wie im Training schon gemacht den Lauf mit dem Puls zu kontrollieren. Geplant war die ersten Kilometer bis 5km etwa mit 140, dann bis 12km mit 145, bis 20km mit 150, bis 30km 155 und der Rest 160 und mehr.  Aber es kam anders, der Puls ging nicht mehr hoch 125 manchmal 130 höher ging er nicht. Es gab Abschnitte da ging der Puls runter auf 80, mir konnte es recht sein fühlte mich gut dabei.  Etwa alle fünf Kilometer bei den Verpflegungsstellen trank ich aus meinem Rucksack bei einem späteren Verpflegungspunkt vergaß ich das Trinken und dies bewirkte das der Puls kurz darauf auf 160 Schläge hochging. Meine Reaktion war daraufhin zu trinken und der Puls war wieder unten. Diesen niedrigen Puls führe ich auf meine Getränkemischung zurück, hatte ich doch beinahe die 3fache Zumischung zum Wasser genommen. Auf alle Fälle wurde ich durch den niedrigen Puls nicht ausgebremst und war für meine Verhältnisse zügig unterwegs. Ca. Ca.1km vorm Ziel war ich ganz schön am Ende wollte mal gehen, sah auf die Uhr und sagte mir 10m kann ich gehen wenn ich kurz vor 4Stunden im Ziel sein will. Die 10 Meter wurden gegangen dann lief ich weiter die Zielzeit 3:59:42 besser hätte dieser Lauf für mich nicht sein können damit erreichte ich noch den 3.Platz in der Altersklasse. Kommenden Sonntag beim Urmensch-Ultra werde ich diese Mischung nochmals versuchen hinzubekommen, versuch ist es Wert.

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.