Jahresplanung 2019

Geplante  und sichere Läufe für 2019

28Januar  Rodgau 50km Bez.

31.März    Ebershausen 50km bez.

12.April     Stirnlampenlauf Bad Dürrheim 8km

14.April     Mörfelden 6 Std.Lauf

27.April    Wolfach Erlebnislauf mit laufendhelfen.de 60km

1.-5.Mai    Westweg Tag und Nacht durch den Schwarzwald Laufen was der Körper hergibt ca.200km

10.- 12. Mai     Schluchtensteig ca.200km Laufen was der Körper hergibt.

18.Mai 24 Std.-Lauf mit dem DAV Teil vom Querweg Singen- Villingen

  1. Mai Rund um den Bodensee ca. 200km ?????? noch in der Schwebe

8.Juni      KUT 78km bez.

15.Juni    Mozart 100  110km bez.

29.Juni    Eiger-Training 50km od. Fidelitas Nachtlauf 80km

20.Juli     24Std-Lauf Dettenhausen

26.Juli     GGUT Großglockner 100km bez.

24.August  24Std-Lauf Bottrop

31.August  Karwendellauf 50km bez.

  1. September München 6 Std-Lauf

 

21.September  100 km Kandel

26.Oktober Schwäbisch Gmünd 50km

14.Dezember Eisweinlauf 65km Erlebnislauf mit laufendhelfen.de

Geplante Läufe für das Jahr 2017

Planung Läufe 2017

 

28.1. Rodgau 50km

12.2. Hallenmarathon  Pfohren wegen Krankheit abgesagt

11.3. 6Std.Lauf Münster DM

18.3. 6.Std.Lauf Nürnberg von Ch

19.3. 6Std.Lauf Nürnberg von

25.3. Eschollbrücken 50km

2.4. Freiburger Marathon

9.4. Ebershausen 50km

22.4. Rund um Wolfach

29.4.Innsbrucker Trailrunner 85km

6.5. WHEW 100km Wuppertal

13.5.  24Std.Lauf Basel

20.5.  Rennsteig 72km

26.5. SH Saar-Hunsrück 2.Tage

3.6. Keufelskopf 85km

8.6. Biel 100km

17.6. Zugspitztrail 85km DM

24.6. Fidelitas Nachtlauf 80km

1.7. 24Std.Lauf Irdning Österreich

15.7.  Eiger Trail E101

22.7. 100km Lauf Bodensee

13.8 Allgäu Panorama

26.8. Bottrop 12Std.Lauf

2.9. Gotha 24Std.Lauf

23.9. Kraichgaulauf 50km

8.10.Black Forest

21.10. Schwäbisch Gmünd 50km

9.12. Eisweinlauf (Erlebnislauf von laufendhelfen)

5.1.2014

Ein kurzer Bericht über meinen Trainingslauf für den Petit Ballon im März2014

Ein Trail mit dem Trail Magazin

Ein Trail mit den Revierguides des TRAIL -Magazin. Das TRAIL- Magazin besucht Gegenden, recherchieren wunderschöne Trails mit Revierguides und am Tag X stehen Asics (mit Testmaterial) und die Redakteure von TRAIL  auf einem Parkplatz an einem Waldrand und warten auf Ihre Leser. Vor ca. 4 Wochen hatte ich das Trail- Magazin zum erstenmal in der Hand und da war der Aufruf zum Revierguides in Tübingen. Da Tübingen nicht aus der Welt ist und ich auch noch heraus bekam, das der dafür vorgesehenen Revierguides Horst der letztes Jahr bei der Veranstaltung von „laufend helfen“ in Wolfach dabei war, war es klar da laufe ich mit. Treffpunkt war der Parkplatz am Start zum jährlichen Nikolauslauf in Tübingen. Das Wetter dazu versprach Regen der jedoch ausblieb oder habe ich ihn gar nicht wahrgenommen?  nass war ich am Ende des Laufes vom Schweiß als wäre ich in einen Wolkenbruch geraten. Ausgeschrieben war Treffzeit 10 Uhr und gleichzeitig wer möchte  konnte Schuhe vom Asics Testfahrzeug entgegen nehmen. Um 9Uhr30 kam ich am Treffpunkt an die Leute vom Trail-Magazin und der Revierguides waren schon vor Ort. Innerhalb kurzer Zeit war der Parkplatz überfüllt aus aller Gegenden des Südens Deutschland  trafen die Trailläufer ein, am Ende waren wir ca 150 Läufer. Um 10Uhr30 pünktlich wie angekündigt ging es in drei Gruppen los. Am Anfang ging es über die Waldautobahn bevor es dann auf die Trails die einem einiges abverlangte weiterging. Durch Laub und Schlamm,  dann hoch und runter, zum Teil auf allen Vieren, wenn es nicht ging wurde von vorne gezogen und von hinten geschoben, aber keiner wurde im Stich gelassen. Trotz zum Teils harten Passagen war es ein schönes Erlebnis und  ein kennenlernen von anderen Läufern. Nach ca. 19km, kürzer als im Heft angekündigt erreichten wir wieder den Ausgangspunkt. Inzwischen war es kurz vor 14Uhr und die Umziehorgie begann. Jeder war am Umziehen mit dieser verdreckten Läuferbekleidung wollte sich keiner ins Auto setzen, um zum Duschen ins nahe gelegene Schwimmbad zu fahren. Ein Teil der Laufrunde traf sich dann noch beim Neckarbrauer  in Tübingen beim ruhigen Ausklang.